FAQ: Saane

Die Saane ist ein 126 km langer Fluss. Sie entspringt am Sanetschhorn oberhalb von Gsteig, fliesst nach Norden bis Gstaad, dann Richtung Westen durch das Pay d’Enhaut. Bei Montbovon wendet sie sich wieder nach Norden und fliesst durch die Haute Gruyère in den Greyerzersee. (Stausee). Von dort weiter nach Norden bis Freiburg, dann nach Nordosten durch den Schiffenensee, bis sie westlich von Bern in die Aare mündet.

Der Fluss wird gerne mit dem sogenannten „Röstigraben“, der Sprachgrenze zwischen der deutschen und französischen Schweiz, gleichgesetzt. Die Saane floss nicht immer durch dieses Tal. – Während den Eiszeiten brachten die Schmelzwasser der Gletscher Sand, Lehm, Kies mit und füllten die Schluchten mehrmals aus. Die Schleifen der Saane stammten aus der Zeit, wo sie auf der Höhe des Tafellandes floss. Dabei musste sich die Saane jedes mal ein neues Bett suchen. Stiess sie auf ein Hindernis wurde sie auf die andere Seite geworfen.